Notwendigkeit für physiotherapeutische Behandlungen

Die Fachgebiete und Methodiken innerhalb der Physiotherapie dienen nicht nur der Rekonvaleszenz, der Therapie und der Prävention. Sie erlangen immer mehr Bedeutung auch in Hinsicht auf psychische und psychosomatischen Beschwerden, für die Prävention, innerhalb von Wellness und Erholung des Organismus in seiner Gesamtheit.
Aus diesem Grund hat sich der Umfang physiotherapeutischer Behandlungen weit über die krankheitsbedingten Indikationen hinaus entwickelt. Innerhalb von Kur- und Erholungsheimen, Urlaubsgestaltungen und der Pflege des Organismus spielt die Physiotherapie eine zunehmende Rolle.

Im Rahmen einer entsprechenden Krankheitsgeschichte können Sie davon ausgehen, dass Haus- und Fachärzte die Patienten im Rahmen der ärztlichen Konsultation zu einer physiotherapeutischen Behandlung bei Erkrankungen, zur Schmerzbewältigung und Schmerzbeseitigung raten. Insbesondere Orthopäden und Neurologen aber auch Gynäkologen und im Rahmen der nachgeburtlichen Versorgung finden ärztliche Überweisungen zum Physiotherapeuten statt. Zunehmend werden Erkrankungen der Psyche einer physiotherapeutischen Behandlung in Kombination mit anderen Therapien unterzogen. Sie sollen dazu dienen, das psychische und physische Gleichgewicht so weit wie möglich wieder herzustellen und die Therapie zu unterstützen. In den meisten Fällen können Sie sowohl ambulante als auch unmittelbar stationär ausgeführte physiotherapeutische Tätigkeiten verordnet bekommen.

Neben diesen Empfehlungen kann die Physiotherapie im Rahmen ihrer Möglichkeiten im Bereich der Wellness und der Erholung zahlreiche Methoden anbieten. Auch wenn Sie gesund sind, jedoch Ihrem Körper und Ihrer Psyche Erholung und Entspannung ermöglichen wollen, können Sie physiotherapeutische Maßnahmen nutzen. Dazu dienen sogenannte Wohlfühlmassagen mit oder ohne Zusätze, durchblutungsfördernde und straffende manuelle physiotherapeutische Tätigkeiten oder der Aufenthalt in physiotherapeutisch wirksamen Medien wie Solewasser oder Gesundheitsbädern mit verschiedenen Zusätzen und Wirkstoffen.

Natürlich sind einige Erholungsmaßnahmen auch dann angebracht, wenn Sie körperlich geschwächt sind. Dabei dienen physiotherapeutische Übungen sowohl in passiver als auch in aktiver Form dazu, Muskelgewebe zu stärken, innerhalb gymnastischer Übungen eine Tiefenatmung umzusetzen oder damit Sie körperliche Mobilität und Feinmotorik wieder erlernen. Dies ist wirksam, um das schnelle Fortschreiten spezieller Krankheitsbilder zu verlangsamen. Sie können diese Übungen ausführen, wenn Sie Versteifungen und dem Rückgang von Muskelgewebe vorbeugen wollen. Sie dienen somit als Voraussetzung für eine bessere Lebensqualität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.